Mitgliedschaft

Das Neue Testament kennt keine christliche Jüngerschaft außerhalb der Gemeinde. Jeder wiedergeborene Christ kommt in die konkrete und verbindliche Beziehung zu einer örtlichen Gemeinde, in die Gott ihn stellen will.

Wer Gemeindeglied sein möchte und bereit ist, die Glaubensgrundsätze der Missionsgemeinde zu akzeptieren, kann dies der Gemeindeleitung mitteilen.

Die Aufnahme in die Gemeinde erfolgt dann durch die Ältesten.

Die verbindliche Mitarbeit und das Ausüben eines Amtes sind an die Mitgliedschaft gebunden.

  • Die Bibel

    ist in ihrer Gesamtheit das vom Heiligen Geist inspirierte Wort Gottes. Ihre Aussagen sind die höchste Autorität in allen Fragen des Glaubens, der Lebensführung und der Verkündigung. An ihrem Inhalt müssen alle weiteren Glaubensaussagen geprüft werden.
  • Gott • Die Dreieinigkeit

    Gott ist allmächtigen Schöpfer, Erhalter und Richter aller Menschen. Er offenbart sich in drei Personen: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Jesus Christus: Wahrer Mensch und wahrer Gott, ist Gottes Sohn. Er wurde gezeugt durch den Heiligen Geist, von der Jungfrau Maria geboren und hat am Kreuz sein Blut stellvertretend für die Sünden der Welt hingegeben. Er ist auferstanden und in die Herrlichkeit Gottes zurückgekehrt. Wir warten auf die Wiederkunft Jesu zur Entrückung seiner Gemeinde, das sichtbare Kommen in Macht und Herrlichkeit, die Auferstehung des Leibes zum Gericht und zum ewigen Leben der Erlösten. Heiliger Geist: Er verherrlicht Jesus Christus, überführt von Sünde und führt zur Heilserkenntnis. Er erfüllt den Gläubigen und wirkt die Frucht des Geistes in seinem Leben. Ebenso schenkt er Gaben, befähigt zum Dienst und leitet im alltäglichen Leben.
  • Der Mensch

    wurde von Gott als sein Ebenbild geschaffen, fiel in Sünde und wurde dadurch von Gott getrennt. Ohne Buße und Umkehr ist er dem Zorn Gottes und der ewigen Verdammnis ausgesetzt.
  • Erlösung

    Die Gnade Gottes bewirkt durch den Glauben an Jesus Christus die Rechtfertigung des Sünders. Das vergossene Blut Christi ist der einzige Weg um persönliches Heil zu erlangen. Diese, als Bekehrung und Wiederge­burt  bekannte Erfahrung, ist ein Werk des Heiligen Geistes und erfolgt auf Grund von Buße und Glauben.
  • Taufe

    Alle die Buße getan haben und von ganzem Herzen an Christus als ihren Heiland und Herrn glauben, sollen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft werden. ( Markus 16,16) Die Taufe geschieht durch Untertauchen.
  • Gemeinde

    Jeder wiedergeborene Christ soll Glied einer lokalen, biblischen Gemeinde sein. Die lokale  Gemeinde ist Teil der weltweiten Gemeinde, deren Haupt Christus ist. Erwartungen an unsere Gemeindeglieder: Als Zeugen Jesu bemühen wir uns einen missionarischen Lebensstil zu verwirklichen. Durch die Kraft des Heiligen Geistes wollen wir in der Heiligung leben. Wir besuchen regelmäßig die Gottesdienste und andere Gemeindeveranstaltungen, in denen die Gemeinde zusammenkommt. Die Leitung der Gemeinde nehmen wir als von Gott gewollt und eingesetzt an. Wir arbeiten konstruktiv mit ihr zusammen. Damit die Gemeinde wachsen und das Reich Gottes gebaut werden kann, arbeiten wir im Rahmen unserer Gaben und Möglichkeiten mit. Wir unterstützen die Gemeinde auch hinsichtlich ihrer finanziellen Bedürfnisse, indem wir unsere Gaben treu und aus Liebe zum Herrn geben.
  • Gemeindeleitung • Organisation

    Die Gemeindeleitung ist für die geistliche und organisatorische Leitung der Gemeinde verantwortlich. Sie besteht aus den Ältesten. Nach der Bibel sind die Ältesten Hirten und Vorbilder der Herde. Sie arbeiten im Team zusammen und teilen sich gemäß ihrer Berufung und Begabung die Verant­wortung. Die Gemeindeleitung wird in ihren Aufgaben und Diensten vom Leitungskreis (Diakone) unterstützt. Aus der Gemeindeleitung und dem Leitungskreis wählt die Mitgliederversammlung gemäß Satzung den Vorstand. Für die Leitung der verschiedenen Arbeitsbereiche (Kinder, Jugend, Hauskreis, Frauen, Musik) beruft die Gemeindeleitung verantwortliche Mitarbeiter. Diese treffen sich regelmäßig zum Gebet und Austausch. Mindestens 1x jährlich findet eine Mitgliederversammlung statt, zu der alle Gemeindeglieder eingeladen werden.
  • Mitgliedschaft

    Das Neue Testament kennt keine christliche Jüngerschaft außerhalb der Gemeinde. Jeder wiedergeborene Christ kommt in die konkrete und verbindliche Beziehung zu einer örtlichen Gemeinde, in die Gott ihn stellen will. Wer Gemeindeglied sein möchte und bereit ist, die Glaubensgrundsätze der Missionsgemeinde zu akzeptieren, kann dies der Gemeindeleitung mitteilen. Die Aufnahme in die Gemeinde erfolgt dann durch die Ältesten. Die verbindliche Mitarbeit und das Ausüben eines Amtes sind an die Mitgliedschaft gebunden.
  • 1

Kontakt

Missionsgemeinde
Pfalzgrafenweiler e.V.
Zeppelinstraße 2
72285 Pfalzgrafenweiler

  07445 859656  • Ingolf Stoll
  07445 854906 • Christian Leipersberger
  07445 855222 • Mathias Schweikle
  07445 6990 • Uli Braun